Grundwerte

Die Aufgaben der Arbeiterwohlfahrt haben sich seit der Gründung im Jahre 1919 verändert, sie haben sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst. Unverrückbar hingegen sind die Grundwerte: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Rückblick - 2010


2010
 
AWO-Jahresabschluss im Christkönigshaus von St. Peter und Paul
Trotz heftigen Schneetreibens und Glatteisgefahr war die AWO-Weihnachtsfeier im Gemeindesaal von St. Peter und Paul sehr gut besucht. Und gleich zu Beginn war die Freude bei allen Gästen groß: Unter Leitung von Claudia Kießhauer eröffneten Mädchen und Buben der KITA St. Gabriel mit zwei fröhlichen Weihnachtsliedern die Feier. Für die weitere musikalische Umrahmung sorgte Dettmar Tröger an seiner Orgel und weihnachtliche Grüße überbrachten neben Nikolaus und Knecht Ruprecht der Leiter der Ortsverwaltung Schierstein/Dotzheim Joachim Schmelzer, der AWO-Kreisvorsitzende Wolfgang Stasche sowie die Leiterin des Robert-Krekel-Hauses Beatrice Remmert. Es wurde natürlich auch gemeinsam gesungen und Adele Lange und Otto Ernst trugen sogar Weihnachtsgedichte vor, sehr zur Freude des Nikolauses, der nur in ganz wenigen Fällen die Rute auspacken musste! Ein schöner Programmpunkt war die Ehrung von Erika Kirsch, Ursula Hannappel, Doris Lanzendörfer, Annemarie Bröckl und Ursula Aretz für ihre 25-jährige Mitgliedschaft bei der AWO. Neben Urkunde und Ehrennadel gab es natürlich auch noch ein Blumensträußchen für die treue Verbundenheit zur AWO. Am Ende der Feier dankte der Nikolaus dem Schiersteiner AWO-Team für die tolle und umfangreiche Arbeit im Jahre 2010 und vergaß es nicht, ihnen einen Terminkalender für 2011 zu schenken, damit sie auch keinen Arbeitseinsatz im Zeichen des AWO-Herzens vergessen!


Weihnachtsbasar war ein voller Erfolg!
Nun sind karitative Weihnachtsbasare gewiss nicht mehr der große Renner. Doch über den Besuch des AWO-Weihnachtsmarktes am 2. Adventssonntag konnte sich das AWO-Team nicht beklagen. Das Bürgerhaus "Alte Hafenschule" war zeitweise bis auf den letzten Platz belegt, 600 Lose innerhalb von 20 Minuten verkauft, der Gelee- und Plätzchenstand in Rekordzeit leergefegt! Unter den Besuchern auch Schiersteins Ortsvorsteher Urban Egert, der den Markt um 14 Uhr eröffnete, Stadtverordneter und "Alt-Ortsvorstehr" Dieter Horschler, Stadtrat Arno Goßmann, Ortsbeiratsmitglied Hans-Jürgen Pflugradt, Dieter Bender vom Ortsring, Wolfgang Stasche, Beatrice Remmert, Dr. Jürgen und Hannelore Richter vom AWO-Kreisverband Wiesbaden. Besonders schön war es, dass Heide Stöckigt, die zweite Vorsitzende des Ortsvereins, nach längerer Erkrankung den Weihnachtsmarkt besuchen konnte!
Es weihnachtet sehr - Bastelstunde im AWO-CLUB

Basteln miut "Tante Karin"
Unter Anleitung von Karin und Hans-Dieter Weinholtz wurden heute im AWO-CLUB kleine Geschenktütchen und Nikoläuse gebastelt. Und das Schöne am heutigen Clubnachmittag: Marion und Heinz hatten ihre Enkeltochter Amélie und ihre Schwiegertochter Christine mitgebracht, die aus Frankreich angereist sind und in Walluf einige Urlaubstage verbringen.  


Gedenkstunde
Am Freitag, 12. November 2010, gedachte der Vorstand und zahlreiche Freunde des Ortsvereins ihren verstorbenen Mitgliedern und legten am Ehrenmal einen Kranz nieder. In den zurückliegenden zwölf Monaten verstarben die Schiersteiner AWO-Mitglieder Franz Gottschalk, Cläre Gerner, Gerda Arnold, Ottilie Kugelstadt, Luise Neis, Josef Stähle, Reinhod Roth und Ilse Sokolis.


AWO-Karaoke-Wettbewerb 2010
Zehn mutige Sängerinnen und Sänger gingen beim diesjährigen Karaoke-Wettbewerb an den Start oder besser gesagt ans Mikrofon! Den dritten Platz belegte Martina Moller, Platz 2 ging an Karin Weinholtz. Helga Bauchmüller erreichte die höchste Punktzahl und siegte! Herzlichen Glückwunsch!


Hausmacher Worscht und Live-Musik lockten in den AWO-Club
Obwohl einige Clubfreunde in Urlaub waren oder gesundheutlich angeschlagen, das "Bett hüten" mussten, war der Clubnachmittag im Bürgerhaus sehr gut besucht. Die Stimmung bestens! Dafür sorgten Dettmar Tröger als Alleinunterhalter, die Gäste selbst am "Nagelbaum" und natürlich die Hausmacher Worscht, Brot und Wein!

Trauer
Die Nachricht vom Ableben unseres lieben Freundes und Vorstandsmitglied Josef (Jupp) Stähler hat uns sehr traurig gemacht. Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner lieben Frau Renate, seinen Kindern und allen Angehörigen.Die Trauerfeier mit Urnenbeisetzung finden am 30. September um 14 Uhr auf dem Schiersteiner Friedhof statt.


Wetter einigermaßen - Puppentheater sehr schön - Wein schmeckte
Seit April 2005 ist das Museum für PuppentheaterKultur in Bad Kreuznach zu Hause und erfreut sich großer Beliebtheit. Und jetzt führte der AWO-Herbstausflug in dieses schöne Haus. Die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, darunter auch einige neue Gesichter, hatten viel Freude! Einige AWOler nahmen sich selbst den Puppen und Marionetten an und spielten sich gegenseitig eine Geschichtchen vor. Der Ausflug endete in gemütlicher Runde im Winzerhaus in Perscheid. 


Grillen und viel mehr beim AWO-Sommerfest
Natürlich brutzelte unser Ober-Grillmeister Herbert H. beim diesjährigen Sommerfest wieder ganz leckere Brat- und Rindswürste. Doch im Mittelpunkt standen nicht nur die Grillwürstchen!
Gut gestärkt wurde gespielt, getanzt und die dicksten Wasserbomben durch die Luft geschleudert! Die 45 Besucher hatten sehr viel Spaß und verbrachten im Schatten der Hafenschule-Lindenbäume einen wunderschönen Nachmittag und verabschiedeten sich gegen Abend in die Sommerpause.
 
Der Mai ist gekommen, die AWO war unterwegs
Der diesjährige Maiausflug führte die Schiersteiner AWO zum Adler-Modemarkt in Aschaffenburg zu einer Modenschua bei Kaffee und Kuchen. Anschließend ging es weiter nach Weibersbrunn zur abendlichen Einkehr zum Gasthof Jägerhof. Paula B.:"Ein schöner Ausflug, wohl ohne Sonnenschein, dafür kein Regen und gute Stimmung!"

 

Ziele der Schiersteiner AWO

Der Ortsverein Schierstein gehört mit seinen derzeit 145 Mitgliedern dem AWO-Kreisverband Wiesbaden an und leistet mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soziale Arbeit im Stadtteil Wiesbaden-Schierstein.

Zielsetzungen des Ortsvereins:

  • Vermittlung von Entspannung und Lebensfreude
  • Schaffung von Geselligkeit
  • Förderung von Gruppenbewusstsein
  • Förderung eigener Fähigkeiten
  • Hinwirken auf generationsübergreifende Kontakte
  • Hilfe zur Orientierung in neuen Lebensphasen