Grundwerte

Die Aufgaben der Arbeiterwohlfahrt haben sich seit der Gründung im Jahre 1919 verändert, sie haben sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst. Unverrückbar hingegen sind die Grundwerte: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Rückblick - 2006

Beitragsseiten


2006

Weihnachtszeit: Basar und Weihnachtsfeier der AWO
Die Plätzchenbäckerinnen, Geleeköchinnen und Tombolasammlerinnen der Schiersteiner AWO waren wieder fleißig und sorgten dafür, dass der Basartisch beim 29. Weihnachtsbasar der Schiersteiner Arbeiterwohlfahrt wieder reichlich gefüllt war. Doch was wäre ein Basar ohne kauffreudige Besucher! Diese fanden sich zwischen 14 und 17 Uhr im Bürgerhaus "Alte Hafenschule" ein und sorgten für den notwendigen Umsatz! Schiersteins Ortsvorsteher Dieter Horschler war es, der den Basar traditionell eröffnete und zu seiner großen Überraschung vom AWO-Vorsitzenden Hans Groth für seine 40-jährige AWO-Mitgliedschaft geehrt wurde! Über den Besuch und den herzlichen Weihnachtsgruß des Oberbürgermeisterkandidaten Ernst-Ewald Roth freuten sich die Basarbesucher ebenso sehr, wie über die Weihnachtswünsche der AWO-Geschäftsführerin Hannelore Richter und der Leiterin des Robert-Krekel-Hauses Beatrice Remmert. Nach Abschluss des Basars lag dann die Freude ganz auf der Seite der Kassiererin. Hat sie doch nun die für das Jahr 2007 anfallende Miete für den "AWO-Treff im Bürgerhaus" in ihrer Ortsvereinskasse! Bei der diesjährigen Weihnachtsfeier im Gemeindesaal der katholischen Kirchengemeinde wurden nicht nur fröhliche Weihnachtslieder gesungen, nein, Jongleur Rolando war zu Gast, der seine Kunststückchen nicht nur vorführte, sondern auch zum Mitmachen animierte. Für die musikalische Umrahmung der Feier sorgten Alleinunterhalter Benno Kullmann sowie die AWO-Gesangsgruppe. Auch die Ehrengäste trugen zum Gelingen des letzten AWO-Treffens im Jahre 2006 bei: Joachim Schmelzer, der Leiter der Ortsverwaltung Dotzheim und Schierstein, Wolfgang Stasche und Beatrice Remmert von der Wesbadener AWO hatten jeweils eine kleine Weihnachtsgeschichte im Gepäck. Und zur Freude aller Besucher fanden auch der Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht wieder den Weg zur AWO--Weihnachtsfeier. Alle Jahre wieder!

AWO Schierstein übernimmt Patenschaft für ein Kind in Indien
In der ersten Vorstandssitzung des Jahres 2006 beschloss der Vorstand, die Patenschaft für ein in Indien lebendes Mädchen zu übernehmen! Gesagt - getan! Über die Kindernothilfe e. V. wurde die Patenschaft vermittelt. Das Patenkind Manisha ist neun Jahre alt und wohnt in Secunderabad im Staat Andhra Pradesh in Süd-Indien. Mit einem monatlichen Patenschaftsbeitrag der Schiersteiner AWO wird die Schulausbildung von Manisha in einem Schülerwohnheim gesichert. Die Mitglieder des Vorstandes freuen sich, diese Entscheidung getroffen zu haben

Vor der Sommerpause: Sportliches Grillfest in der Hafenschule
Bevor sich der AWO-TREFF in die Sommerpause verabschiedet, steht alljährlich das Grillfest auf dem Programm. Im Zeichen der Fußball-Weltmeisterschaft durfte in diesem Jahr neben Grillwürstchen und Bier der Fußball nicht fehlen! Trotz 30 Grad im schattingen Schulhof der Hafenschule mussten die Festbesucher ran und ihre Ballkünste unter Beweis stellen. Die nachfolgenden Fotos zeigen die Sieger im Torschusswettberwerb - getrennt nach Mann und Frau!Bei den Frauen siegten: Hildegard Buhl, Renate Stähler, Erna Huber und Vera Dittel. Bei den Männern waren Achim Moos, Thomas Celement, Franz Deuter und Kurt Rossel erfolgreich!


Nicht nur Äppelwoi - Schöner Maiausflug zur Kelterei Heil
Der diesjährige Mai-Ausflug der Schiersteiner AWO führte in die neue sowie in die historische Kelterei der Firma Heil nach Laubusch-Eschbach. Die 54 Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten in fröhlicher Runde – mit Schlussrats im Restaurant Kubacher Hof in Weilburg-Kubach – einen schönen Nachmittag! Unter den Teilnehmern auch David Eccles aus England, der zwischenzeitlich wieder in seiner Heimat weilt und uns einige der nachfolgenden Fotos per E-Mail geschickt hat. Danke Mr. Eccles!

Ein dreifach donnerndes HELAU auf den AWO-Kreppelkaffee 2006
Wer sagt, Traditionsveranstaltungen seien überholt, aus der Mode gekommen? Falsch! Der seit 1974 auf dem Jahresprogramm der Schiersteiner Arbeiterwohlfahrt stehende Kreppelkaffee ist hierfür bester Beweis! Jahr für Jahr zeigen die Carnevalisten auf der närrischen Rostra der Georg-Lang-Halle ihr fastnachtliches Können und erfreuen das stets begeisterungsfähige "Scheerstaaner" Publikum! So auch in diesem Jahr! Deshalb gebührt an vorderster Stelle der Dank dem Carneval Club Wiesbaden (CCW), dem die Federführung dieser AWO-Veranstaltung obliegt. Sitzungspräsident Michael Wink hatte ein Programm zusammengestellt, das keine Wünsche offen und die 230 Gäste im Saal über knapp fünf Stunden "aus dem Häuschen" geraten ließ! Ein dreifach donnerndes "Helau", Bravo und Dank den Protagonisten des 31. Schiersteiner AWO-Kreppelkaffees im Jahre 2006!

Ziele der Schiersteiner AWO

Der Ortsverein Schierstein gehört mit seinen derzeit 145 Mitgliedern dem AWO-Kreisverband Wiesbaden an und leistet mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soziale Arbeit im Stadtteil Wiesbaden-Schierstein.

Zielsetzungen des Ortsvereins:

  • Vermittlung von Entspannung und Lebensfreude
  • Schaffung von Geselligkeit
  • Förderung von Gruppenbewusstsein
  • Förderung eigener Fähigkeiten
  • Hinwirken auf generationsübergreifende Kontakte
  • Hilfe zur Orientierung in neuen Lebensphasen