Grundwerte

Die Aufgaben der Arbeiterwohlfahrt haben sich seit der Gründung im Jahre 1919 verändert, sie haben sich den Bedürfnissen der Menschen angepasst. Unverrückbar hingegen sind die Grundwerte: Solidarität, Toleranz, Freiheit, Gleichheit und Gerechtigkeit.

Nachrichten

Bei der Weihnachtsfeier wurde auch geehrt!

Das Christophorushaus am Schiersteiner Hafen war am Donnerstag Treffpunkt der Schiersteiner AWO. Auf dem Programm stand die letzte Veranstaltung des Jahres 2017, die Mitgliederweihnachtsfeier! Übrigens: Seit dem Jahre 1948 (!) fester Bestandteil der AWO-Aktivitäten in Schierstein.

Unter den Gästen Ortsvorsteher Urban Egert, Ortsbeiratsmitglied Jens Groth, der AWO-Kreisverbandsvorsitzende Wolfgang Stasche und Ortsbeirat im Ruhestand Hans-Jürgen Pflugradt. Letzterer stellte bei der Verlosung mehrfach ganz ungeduldig die Frage: "Wann kommt dann jetzt der Hauptpreis?"

Im Mittelpunkt der vorweihnachtlichen Feier standen drei Jubilare, das Künstler-Trio Karin Weinholtz, Helmut Domes und Horst Wilhelm sowie eine spannungsvolle Verlosung von 130 von Schiersteiner Einzelhandelsgeschäften gespendeten Sachpreisen!

Hildegard Buhl wurde für ihre 40-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen Ehrennadel der AWO ausgezeichnet. Bei der von Wolfgang Stasche und Heinz Schonk (2. Vorsitzender der Schiersteiner AWO) vorgenommenen Ehrung würdigte Hans Groth die engagierte Arbeit von Hildegard Buhl seit vier Jahrzehnten im Ortsverein!

Für ihre 25-jährige Mitgliedschaft wurden Margarete Rodenburger, Maria Lohrum und Rita May (entschuldigt) mit der silbernen Ehrennadel des Verbandes geehrt.

Unser Vorstandsmitglied Karin Weinholtz schlüpfte beim Auftritt von Helmut Domes und Horst Wilhelm ganz gekonnt in die Rolle der Moderatorin. Nach dem einstündigen Auftritt des Trios gab es ganz viel Applaus! Martina Moller, der 2. Vorsitzenden der Schiersteiner AWO rollten bei dem von Helmut Dores stimmungsvoll vorgetragen "Heidschi Bumbeidschi" ein paar Tränchen über die Wangen!  

Auch der Ortsverein der Schiersteiner AWO ist ein Ort, wo sich Freud und Leid begegnen. So musste Hans Groth zu Beginn der Feier vom Ableben von Josef Zender berichten. Er sollte am Tag seines 97. Geburtstags am 22. Dezember für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

20171207_110440
20171207_155129
Ehrung
IMG_0008
IMG_0014
IMG_0674
IMG_0700
IMG_0701
IMG_0706
IMG_0707
IMG_0709
IMG_0709a
IMG_0709aa
IMG_0710
IMG_0711
IMG_0714
IMG_0715
IMG_0716
IMG_0717
IMG_0718
01/20 
start stop bwd fwd

In der AWO-Weihnachtsbäckerei

Beim heutigen Clubnachmittag der Schiersteiner AWO roch es nicht nach Äpfel und Nüssen, sondern nach frisch gebackenen Weihnachtsplätzchen. Einige Bleche wurden live vor Ort in der Küche des Bürgerhauses gebacken, die meisten jedoch von den weiblichen Vorstandsmitgliedern zu Hause im heimischen Backofen gekonnt hergestellt. So konnten sich die 40 Clubbesucher eine Auswahl von "Schiersteiner Weihnachtsplätzchen" zum Club-Kaffee schmecken lassen.

Es war der letzte Clubnachmittag in diesem Jahr im Bürgerhaus. Die Weihnachtsfeier findet am 7. Dezember im Christophorushaus statt.

Es geht nichts über eine gute Linsensuppe

Heute war bei der Schiersteiner AWO ein gemeinsames Mittagessen angesagt.

45 Club-Freunde fanden den Weg ins Bürgerhaus "Alte Hafenschule" und ließen sich eine von Karin Weinholtz und Gisela Groth lecker zubereitete Linsensuppe samt Würstchenbeilage schmecken.

Neuigkeiten aus dem Ort wurden natürlich auch ausgetauscht und am Ende des gemeinsamen Mittagsessens der Wunsch geäußert: "Das mit dem Mittagessen könnten wir viel, viel öfters machen!"

 Fotos: Karin Weinholtz

 

 

 

 

 

 

 

 

Simon Rottloff einmal mehr bei der Schiersteiner AWO zu Gast

Er muss die "Worscht" gerochen haben! Kaum hatten die fleißigen AWO-Frauen "Schröers-Scheerstaaner-Doppelback-Brot" mit Hausmacher Wurst belegt, da tauchte Simon Rottloff im AWO-Club auf. Auf dem Weg zur Stadtverordnetenversammlung schaute der SPD-Bundestagskandidat im Bürgerhaus Alte Hafenschule vorbei um "Guten Tag" zu sagen, sich zu stärken und an den Wahltag zu erinnern. Er appellierte an die Clubbesucher, unbedingt wählen zu gehen. Simon Rottloff: "Nur eine hohe Wahlbeteiligung verhindert eine starke AFD im Bundestag! Diesem Mahnruf konnte der AWO-Vorsitzende Hans Groth nur beipflichten. Er wünschte dem Club-Besucher für den 24. September viel Erfolg: "Meine Stimme hast du, auf die Stimmen der Clubbesucher musst du hoffen!"

Ziele der Schiersteiner AWO

Der Ortsverein Schierstein gehört mit seinen derzeit 145 Mitgliedern dem AWO-Kreisverband Wiesbaden an und leistet mit ausschließlich ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern soziale Arbeit im Stadtteil Wiesbaden-Schierstein.

Zielsetzungen des Ortsvereins:

  • Vermittlung von Entspannung und Lebensfreude
  • Schaffung von Geselligkeit
  • Förderung von Gruppenbewusstsein
  • Förderung eigener Fähigkeiten
  • Hinwirken auf generationsübergreifende Kontakte
  • Hilfe zur Orientierung in neuen Lebensphasen