Neues aus dem Ortsverein

Manfred Gerber war zu Gast beim Clubnachmittag

 
Der Wiesbadener Historiker, Journalist, Autor und langjährige Redakteur des Wiesbadener Kurier Manfred Gerber war heute zu Gast bei der Schierstein AWO. In Wort und Bild blickte er auf die Geschichte der Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt zurück und stellte sein Buch „Trotz alledem 100 Jahre AWO Wiesbaden mit dem Herzen dabei“ vor.
 
Drei Jahre lang hat der Autor über die Entstehung und Arbeit der Wiesbadener AWO recherchiert und kommt heute zu der Feststellung, dass die Wiesbadener Arbeiterwohlfahrt – allen Skandalen der jüngsten Zeit zum Trotz – im Januar 2023 auf eine stolze hundertjährige Tradition zurückblicken kann.
 
Sein Buch wird in Kürze offiziell vorgestellt, die Clubbesucher konnten es schon heute käuflich erwerben.

 

Bewegung mit Musik

Heute mal ein Foto von unseren aktiven Sitztänzerinnen und Sitztänzern. Beim regelmäßigen Treffen in fröhlicher und entspannter Runde im Bürgerhaus tut man sich unter Anleitung von Gisela Groth Gutes für Fitness, Kopf und Geist. Beim heutigen Treffen (25.10.) war der Kreis recht klein. Etliche Stammteilnehmer mussten absagen.

 

 

Neue Satzung wurde verabschiedet

Die Schiersteiner AWO-Freunde stellten bei ihrem Clubtreffen den alten Spruch „Zuerst die Arbeit und dann das Vergnügen“ total auf den Kopf. Ab 14.30 Uhr wurden am 6. Oktober im Bürgerhaus Alte Hafenschule leckere Weißwürstchen verdrückt, „ein Schoppe“ gepetzt und am Nagelbalken der Herbstmeister ermittelt. Der Kampf mit Hammer und Nagel war weitaus größer als der Kampf mit der Weißwurstpelle. Heinz Schonk setzte die Nägel am erfolgreichsten in den Balken und wurde Nagelmeister. Martina M. soll die Wurst am genussvollsten verspeist haben.

Punkt 16.00 Uhr war es mit der fröhlichen Oktoberfestfeierei vorbei. Der 1.Vorsitzende des Ortsvereins Hans Groth eröffnete die Mitgliederversammlung mit einem herzlichen Willkommensgruß und die 31 anwesenden Mitglieder mussten sich alsdann mit dem vor vier Wochen vorgelegten Satzungsentwurf befassen. Am Entwurf wurden zwei kleine Änderungen vorgenommen und dann als neue Satzung des AWO-Ortsvereins Schierstein einstimmig verabschiedet.

Die 76-jährige Ortsvereinsarbeit wird mit neuer Satzung fortgesetzt. Wenn im kommenden Frühjahr der Vorstand neu gewählt wird, würde man sich über einige jüngere Mitstreiter sehr freuen. AWO-Arbeit in Schierstein macht Freude! Interessenten melden sich am besten noch heute beim Vorsitzenden.

Am 6. Oktober tagt die Mitgliederversammlung

Die Mitglieder des Ortsvereins Schierstein treffen sich am 6. Oktober um 16.00 Uhr im Bürgerhaus Alte Hafenschule zu einer Mitgliederversammlung. Im Rahmen der Sitzung wird die neue Satzung des Ortsvereins vorgestellt und erörtert mit dem Ziel, die Satzung am Ende der Aussprache zu verabschieden. Allen Mitgliedern wurde die Einladung mit dem Satzungsentwurf in der ersten Septemberwoche per Post zugestellt.

 

Ein schöner Tag für viele Gäste

Das Sommerfest der Schiersteiner Arbeiterwohlfahr war ein schöner Rahmen, treue und verdiente Mitglieder des Ortsvereins zu ehren. Im Schatten des Vereinsheims von Schierstein 08 wurden nicht nur Bratwürste und kühle Getränke gereicht, sondern auch viele Urkunden und Ehrennadeln ausgehändigt.

Hans Groth, der Vorsitzende des Ortsvereins, brachte seine Freude zum Ausdruck, dass das Zusammenwirken im nunmehr 76 Jahre alten Ortsverein nach wie vor bestens sei und Veranstaltungen wie das heutige Sommerfest mit den beeindruckenden Mitgliederehrungen motivieren, die Arbeit im Zeichen des AWO-Herzens engagiert fortzuführen.

Bedingt durch die sommerlichen Temperaturen und die hohen Corona-Inzidenzen haben nicht alle Jubilare ihre Urkunden persönlich entgegennehmen können.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Hans Ohnhaus, Anton Wenzl, Hildegard Deusser, Cornelia Held und Martina Schneider. Irmgard Vater, Alfred Buhl, Ruth Kiefer, Adele und Winfried Nocke, Gisela Ohnhaus, Michael Meurer und Irene Neeb wurden für 40 Jahre ausgezeichnet. Ute Merkel, einst Wiesbadener Stadtverordnete, und der Ortsvereinsvorsitzende Hans Groth bekamen die Goldene Ehrenspange für ihre 50-jährige Mitgliedschaft.

EHRUNGSFOTO:

FOTOS DER GUTEN LAUNE:

Sie sind herzlich eingeladen 

Bevor es in die Sommerpause geht, trifft sich der AWO-TREFF noch einmal in fröhlicher Runde zum Sommerfest. Und zwar bei den Nullachtern auf dem Sportplatz an der Kleinaustraße. Hier finden wir einen schönen Rahmen zum Grillen, für Spiele und Gespräche.

Auf dem Programm stehen auch zahlreiche Ehrungen von Mitgliedern, die der AWO 50, 40 und 25 Jahre angehören.

Schierstein, 20.06.2022

Wir nehmen Abschied von Franz Deuter

Über 30 Jahre hinweg war Franz Deuter unserem Ortsverein als Mitglied treu verbunden. Der heimatverbundene Natur- und Storchenfreund suchte die Gemeinschaft und nahm an vielen Veranstaltungen des AWO-Ortsvereins teil. Er war immer ein guter Gesprächspartner. Jetzt erreichte uns die traurige Nachricht von seinem Ableben am 17. Juni 2022 im gesegneten Alter von 93 Jahren. Wir werden unser Mitglied in sehr guter Erinnerung behalten.

Schierstein, 12. Mai 2022

SHUFFLEBOARD-MEISTERSCHAFT

Beim heutigen Club-Treffen waren waren Bewegung uns Geschicklichkeit gefragt. Ging es doch um die AWO-Shuffleboard-Meisterschaft 2022. Alle machten mit und am Ende standen Doris Altenheimer und Heinz Schonk im Endspiel. Spannung pur! Doris Altenheimer spielte im entscheidenden Match ihr ganzes Können aus und hatte am Ende den Meistertitel in der Tasche! Herzlichen Glückwunsch!

Der nächste Club-Nachmittag findet am 9. Juni um 14.30 Uhr statt. Dann wird wieder gespielt. Auf dem Programm steht das beliebte BINGO-Spiel.

Schierstein, 28.03.2022

EINEN SCHLUCK AUF DAS WIEDERSEHEN

Wenn die Zahl der an Corona erkrankten Menschen derzeit auch sehr hoch ist, wollen wir es dennoch wagen, uns wieder regelmäßig in unserem AWO-Club zu treffen!

Wir starten am Donnerstag, dem 28. April 2022 um 14.30 Uhr mit einem gemütlichen Kaffee-Nachmittag im Bürgerhaus Alte Hafenschule! Auch stoßen wir mit einem Glas Sekt oder Saft auf das erste Club-Treffen im Jahre 2022 an!

Wir wissen heute noch nicht, welche Hygienemaßnahmen am 28. April gelten. Bringt vorsichtshalber mal Eure Impfnachweise mit, eventuell müssen wir diese ja noch kontrollieren!

Corona quält uns nun seit zwei Jahren und hat unser Leben mehr oder weniger bestimmt. Jetzt müssen wir uns zusätzlich mit dem schrecklichen Krieg in der Ukraine befassen. Schlimme Bilder und Berichte, die uns jeden Tag im Fernsehen präsentiert werden. Dabei waren wir doch alle so zuversichtlich, dass wir zumindest in Europa auf lange Sicht friedlich miteinander leben können. Bleibt zu hoffen, dass das Kriegsgeschehen ganz schnell ein Ende findet. In Gedanken sind wir bei den Menschen, die nichts anderes wollen, als friedlich miteinander zu leben!

Wir feiern das Osterfest auch im Glauben, dass das Leben über den Tod siegt!

In diesem Sinne wünschen wir uns alle: FROHE OSTERN!

Euer Schiersteiner AWO-Team

AUS DEM SCHIERSTEINER LEBEN

AUS DEM WIESBADENER KURIER

Wiesbadener Kurier vom 25.03.2022

Die Heringe dürfen im Meer bleiben!

09.02.2022 – Die Heringe werden sich freuen. Die Stammgäste unseres Clubs werden hingegen enttäuscht sein. Pandemiebedingt sind momentan die Bürgerhäuser für „gesellige“ Veranstaltungen noch gesperrt. Der Vorstand hat sich deshalb entschlossen, das am 3. März auf dem Jahresprogramm stehende „Heringsessen“ abzusagen. Bleibt zu hoffen, dass wir eventuell am 17. März den Club-Nachmittag durchführen können. Wir informieren Sie hier an dieser Stelle!

Veranstaltungen im Januar und Februar fallen aus

11.01.2022 – Unser Plan, am 20. Januar gemeinsam im Club auf das neue Jahr anzustoßen, geht nicht auf! Weiterhin durchkreuzt Corona unsere Pläne: Seit dem 28. Dezember 2021 dürfen in den Bürgerhäusern bis auf Weiteres keine geselligen bzw. privaten Feiern mehr stattfinden! Wie lange „bis auf Weiteres“ sein wird, steht in den Sternen!

Wenn wir jedoch die aktuellen Inzidenzwerte von Wiesbaden (am 11. Januar = 524!!!) und die allgemeinen Prognosen als Grundlage nehmen, müssen wir nicht nur das Clubtreffen am 20. Januar absagen, sondern auch das gemeinsame Mittagessen am 03. Februar sowie den „Närrischen Nachmittag“ am 17.Februar.

Hinter die Frage, ob wir am 3. März unser Heringsessen durchführen können, setzen wir ein dickes Fragezeichen!

Passen Sie auf sich auf und bleiben Sie gesund! Wer noch nicht geimpft beziehungsweise geboostert ist, sollte dies unbedingt tun! Nur gemeinsam können wir Corona besiegen!

Blick zurück

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014 zurück bis 2003

Bilderkiste